Deutsche Internet-Trolle verfassten Hamas-Bombendrohungen

Wende bei den Fällen von Bombendrohungen gegen öffentliche Einrichtungen: Hinter den vermeintlichen Hamas-Drohungen stecken offenbar kriminelle deutsche Internet-Trolle.

Die heißeste Spur zu den mutmaßlichen Tätern hat offenbar eine mit dem Pseudonym “N3ll4” auftretende Hacktivistin geliefert. Nach ihren Angaben hat sie der Polizei Kommunikation aus dem inneren Kreis der Gruppe zur Verfügung gestellt und sich zu einer mehrstündigen Vernehmung mit Spezialisten von zwei Landeskriminalämtern getroffen. Eine Bestätigung der Polizei bekam t-online dafür am Freitagabend zunächst nicht. Die Gruppe ist “N3ll4” offenbar bei früheren Recherchen schon aufgefallen. Nach Informationen von “Kontraste” und Spiegel gibt es Hinweise, dass die Internettrolle auch die Notruf-App “Nora” missbraucht haben, um bei ihren Politikern und Prominenten Polizei- und Feuerwehreinsätze auszulösen.

Weiterlesen bei T-Online.de

 Autor: Lars Wienand, T-Online